Bäume auf Friedhöfen werden gefällt

Werbung

Lintorf/ Tiefenbroich. Der vergangene trockene Sommer und die diesjährige Trockenphase im Juni und Juli haben viele Bäume auf den Friedhöfen Lintorf und Tiefenbroich stark geschädigt, einige sind auch nicht mehr standsicher. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müssen daher in den nächsten Wochen viele Bäume auf den Friedhöfen gefällt werden. Es sind bisher 23 Bäume betroffen, wovon neun aufgrund der Unfallgefahr sehr kurzfristig gefällt werden müssen. Zahlreiche weitere Bäume weisen Trockenschäden auf, wie abgestorbene Kronen. Hier werden viele Rückschnitte und Sicherungsmaßnahmen zur Stabilisierung der Bäume notwendig.

Die Arbeiten werden die Abläufe auf den Friedhöfen so wenig wie möglich einschränken. Die bittet um Verständnis, wenn aus Sicherheitsgründen einzelne Grabstätten zeitweilig nicht zu erreichen sind. Schließlich geht es um die Sicherheit der Friedhofsbesucher, denn es besteht das Risiko, dass von ganz oder teils abgestorbenen Bäumen Totholz herabfällt. 

Werbung