Backen: Pommes Rot-Weiß

Werbung

Lintorf. Die Fußballweltmeisterschaft ist eröffnet. Viele Spiele finden schon am Nachmittag statt. Ein klassischer Stadionsnack sind Pommes Frites mit Ketchup und Mayonnaise, die sich zuhause aber nicht so einfach zubereiten lassen. Wir bieten Pommes rot-weiß mal in anderer Form an, die sich sehr gut am Nachmittag verzehren lassen und durchaus auch zu einer Tasse Kaffee passen.

[quote]250g Weizenmehl, 1 gestr. Teel. Backpulver, 125g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Ei Gr. M, 125g Butter[/quote]

Aus diesen Zutaten einen Mürbeteig herstellen. Diesen vor der weiteren Verarbeitung eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig anschließend in etwa faustgroße Portionen teilen und diese zu einer  kartoffelförmigen Kugel rollen. Die „Kartoffeln“ mit einem scharfen Messer längs halbieren und die Hälften dann in pommesartige Stifte  schneiden. Die Pommes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 15- 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in kleinen Papiertüten servieren. In fest verschließbaren Dosen aufbewahrt halten die Kekse ein paar Tage.

Die dazu gehörigen Soßen können dann ganz schnell kurz vor dem Verzehr zubereitet werden. Für den „Ketchup“ eignen sich Erd- oder Himbeeren, die püriert werden. Das Fruchtmus mit ein wenig Puderzucker süßen. Die Mayonnaise kann man mit einem Naturjoghurt nachbilden. Für den gelblichen Touch fügt man einfach einen Esslöffel Vanillesoßenpulver (ohne Kochen) und etwas Puderzucker hinzu. Mit einem Schneebesen einrühren und dann beide Soßen in kleine Dipschalen füllen. Nun darf beim Fußballspiel oder auch beim Kindergeburtstag kräftig gedipt und genascht werden.

Werbung