B288: Ausfahrt Huckingen gesperrt

Werbung

Duisburg. Ab Freitag, 3. Juli, um Mitternacht wird auf der B288 in Fahrtrichtung Krefeld die Anschlussstelle Duisburg-Huckingen gesperrt. Weil die B288 zwischen dem Kreuz Duisburg-Süd und Duisburg-Serm zur A524 ausgebaut wird, verläuft der Verkehr in Fahrtrichtung Krefeld auf der anderen Fahrbahnseite.

Bis zum 5. September werden bei Huckingen neue Fahrbahnrampen gebaut, Gründungsarbeiten für die neu entstehende Lärmschutzwand ausgeführt und der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Huckingen und Serm für eine Verkehrsfreigabe vorbereitet. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Abfahrt von der B288 in Richtung Krefeld wieder möglich.

Autofahrer, die die A59 mit dem Fahrtziel Duisburg-Huckingen befahren, sollten die A59 schon in Duisburg-Großenbaum verlassen.

Für Verkehrsteilnehmer auf der A524 aus Breitscheid kommend führt eine Umleitung ab dem Kreuz Duisburg-Süd über die B8n und die Duisburger Landstraße.

Autofahrer, die in dieser Zeit in Duisburg-Huckingen die B288 in Richtung Krefeld nutzen wollen, werden mit Hilfe des „roten Punkts“ durch eine Umleitung geführt. Diese führt über das Kreuz Duisburg-Süd.

Werbung