AWO: Traditionelle Dekoration für Schützenzug

Werbung

Lintorf. Wenn sich am Wochenende die Besucher des Sonntagscafés im AWO-Treff am Breitscheider Weg gemeinsam den traditionellen Schützenzug anschauen, können sie nicht nur den vorbeiziehenden Schützen zuwinken, sondern sich auch an einer schönen und zugleich traditionellen Außendekoration erfreuen. Denn am Freitag Morgen hatte Joachim Wehmeyer vom Prinz Eugen Corps der Lintorfer Bruderschaft mit sechs weiteren Schützen dort Maien aufgestellt, die am Nachmittag von den Damen des AWO-Kreativkreises mit farbenfrohen Kreppblumen geschmückt wurden.

Vor drei Jahren hatten die Schützen erstmalig die kleinen Birkenbäumchen entlang des Zugweges im Dorfzentrum aufgestellt, eine Tradition, die es bereits schon bei kirchlichen sowie weltlichen Festen im 15. Jahrhundert gab. Diese Aktion kam bei den Lintorfern gut an, und die Schützen planten eine Ausweitung. Da der Festumzug auch am AWO-Treff vorbeizieht, wo zahlreiche Gäste vom Straßenrand aus zuschauen und auch die Senioren bei der farbenfrohen Gestaltung des Zugweges mit eingebunden werden sollten, wurden unter anderem dort Maien aufgestellt. Die bunten Blumen für die Dekoration wurde zuvor von den Damen des Kreativkreises gemeinsam mit Wehmeyer an zwei Nachmittagen gebastelt.

Werbung