AWO-Sommerfest mit viel Sonne

Werbung

Lintorf. Bei strahlendem Sonnenschein und einem leichten Lüftchen waren die Sitzplätze rund um den AWO-Treff am Breitscheider Weg heute Vormittag ruckzuck besetzt. Die AWO-Angerland feierte ihr jährliches Sommerfest und trotz Ferienzeit waren viele Gäste, auch aus der Politik, gekommen. Bei musikalischer Untermalung durch  die Düssel-Akkordeons, leckerem Essen und gut gekühlten Getränken ließ es sich unter den Sonnenschirmen hervorragend feiern. Leider verpasste Bürgermeister Pesch die Umsetzung der Aktion „Wir sind Ratingen“ deren Schirmherrschaft er übernommen hat, weil er zum Schützenumzug nach Ratingen musste. Jasmin Bender, stellvertretende SPD-Ortsverbands-Vorsitzende und Hauptkoordinatorin der Initiative, hatte ein großes Banner mitgebracht und angeregt, dass sich AWO-Mitglieder und Gäste gemeinsam dahinter aufstellen. „Besser kann man gar nicht demonstrieren, dass wir für eine weltoffene, vielfältige, fremdenfreundliche Gemeinschaft in Ratingen stehen“, lauteten die Kommentare. Das Foto war schnell gemacht und direkt im Anschluss daran führte die griechische Folkloregruppe ein paar Tänze auf, während die Besucher Kaffee und Kuchen, natürlich selbst gebacken, genießen durften.

„Ich habe jetzt ordentlich gegessen und getrunken, jetzt gehe ich mich mal ein wenig entspannen“, meinte Klaus Kielich und kletterte mit sichtlicher Freude auf den Bierwagen, um seinen Dienst anzutreten. Viele weitere fleißige Helfer hatten seit Samstagmorgen alles vorbereitet und nach Abschluss des Festes dafür gesorgt, dass die Kurse und Angebote im Treff am heutigen Morgen wieder wie üblich stattfinden können. Mit dieser Einstellung, und nur mit dieser, gelingt es eben immer wieder so schöne Feste auszurichten.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.