AWO: Kein Sommerfest, aber vorsichtige Öffnung

Werbung

Lintorf. „Eigentlich wären wir jetzt eifrig bei der Vorbereitung des Sommerfests“, erzählt Max Kompalik, Vorsitzender der AWO Angerland, der Redaktion des Lintorfer. Aber auch das falle dieses Jahr aus. Stattdessen öffne die AWO vorsichtig wieder ihre Pforten für einige Gruppen.

So werden die Sprachkurse in diesen Wochen beendet und einige Gruppen treffen sich nach Voranmeldung zum Kaffeetrinken und Erzählen. Für die neuen Sprachkurse, die nach den Sommerferien beginnen (genaue Zeiten stehen noch nicht fest), kann man sich noch vormerken lassen.

Es gelten im AWO-Treff am Breitscheider Weg strenge Hygieneregeln. „Wir werden notfalls von unserem Hausrecht Gebrauch machen, wenn jemand meint, er könnte ohne Maske oder Handdesinfektion unsere Räume betreten“, stellt Kompalik klar.

Bereits seit Anfang Juli werden wieder Fahrradfahren und Wandern angeboten. Die Radtouren finden immer am ersten Dienstag im Monat statt. Da nicht mehr als zehn Personen mit dürfen, ist eine Teilnahme ausschließlich mit Anmeldung möglich.

Mehr Information zur AWO Angerland

Werbung