Autorenlesung zum 17. Juni mit Ulrich Scharfenorth

Werbung

Gerresheim. Bis 1990 war der 17. Juni in der Bundesrepublik Deutschland ein Feier- und Gedenktag: Der Tag der Deutschen Einheit. Auch wenn er heute kein Staatsfeiertag mehr ist, bleibt er für das wiedervereinigte Deutschland ein wichtiger historischer Tag. Am Dienstag, 19. Juni, 19.30 Uhr liest Ulrich Scharfenorth daher in der Stadtbücherei Gerresheim, Heyestraße 4, zur Erinnerung aus seinem Buch „Da war mehr als Bitterfeld“.

Der Autor hat sowohl den 17. Juni 1953 als auch die Wende 1989 als DDR-Bürger im Brandenburgischen miterlebt. Das Ende der DDR hat sein Leben grundlegend verändert. In seinem Buch lässt er eine biographische Landschaft entstehen, in der sich ganz sicher die Erfahrungen und Gefühlslagen vieler Menschen widerspiegelt. Heute lebt Ulrich Scharfenorth in Ratingen und ist Mitglied der Autorengruppe ERA. Neben zwei Erzählbänden hat er drei politische Sachbücher veröffentlicht.

Seine Lesung wird von Stephan Wipf auf der Gitarre musikalisch begleitet. Der Eintritt ist frei, es wird gebeten sich anzumelden, stbgerresheim@duesseldorf.de.

Werbung