Auszeit in der Natur: Stiftland

Werbung

Waldsassen (epr). Wollen wir Körper und Geist mal wieder etwas Gutes tun, nehmen wir uns bewusst Zeit für uns selbst und entscheiden uns für abwechslungsreiche Bewegung. Dazu lädt die Ferienregion Stiftland im Oberpfälzer Wald mit einer wunderschönen Vielfalt ein. Hier stehen barocke Kirchen im einzigartigen Kontrast zu der wildromantischen Natur, die von Wäldern, Seen und Teichen geprägt wird. Nicht umsonst gilt das Stiftland auch als „Land der 1000 Seen und Teiche“.

Ob romantisch und ruhig oder abenteuerlich und actionreich, ob zu Fuß oder auf dem Rad, für jeden ist das Passende dabei. Tolle Wanderrouten finden wir im Tourenplaner. Neben dem Nurtschweg, der direkt entlang der deutsch-tschechischen Grenze zum Wandern einlädt, gibt es noch den Goldsteig, der als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland sowie als „Top Trail of Germany“ ausgezeichnet wurde.

Möchten wir schneller unterwegs sein, schwingen wir uns aufs Rad. Zahlreiche Rund- und Fernradwege erwarten Genussradler ebenso wie Leistungssportler. Vorbei geht es an Kirchen, historischen Fachwerkhäusern und blühender Natur. Die Ferienregion wächst uns immer weiter ans Herz – Kilometer für Kilometer. Hier können wir uns einfach nur wohlfühlen, sowohl auf den eindrucksvollen Radwegen als auch auf der Four-Cross-Strecke, bei der das Mountainbikerherz höherschlägt.

Ein Tipp: Wollen wir den Ausflug mit leckeren Erlebnissen spicken, nehmen wir den Picknickservice in Anspruch. An ruhigen Plätzen genießen wir die für uns gepackte Brotzeit.

Mehr Information zu den Touren gibt es unter www.ferienregion-stiftland.de.

Foto: epr/Ferienregion Stiftland