„Augenmerk – Kirche neu sehen“ im Reformationsjahr

Werbung

Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann. Das vom Kirchenkreis initiierte Projekt umfasst alle zehn Kirchengemeinden, in denen jeweils eine Kirche, in Ratingen zwei,  im Sinne von Luther „reformare“ gestaltet, umgestaltet werden. Die erste Kirche wird die Neanderkirche, Neanderweg 13 in Erkrath, sein. Die Eröffnung der Lichtinstallation findet am Sonntag, 29. Januar, um 10 Uhr im Gottesdienst mit Volker Horlitz statt.

Gestaltet wird die Kirche von der Gruppe Professor Gabi Schillig, Professorin für Räumlich-Plastische Gestaltung, und einigen ihrer Studenten mit Unterstützung des Werkstattleiters. Das Konzept werden die Studenten im Gottesdienst vorstellen.

Im Februar folgt die Waldkirche in Linnep, Linneper Weg 122 in Breitscheid, mit der Fotoausstellung „Räume des Glaubens“ von Marie Kimpenhaus und Raymund Schoen, Fotokreis Ratingen. Die Ausstellung zeigt die Vielfalt der unterschiedlichen Interpretationen des christlichen Glaubens und deren Auswirkung auf die Einrichtung der Glaubensräume. Eröffnet wird die Ausstellung  am Sonntag, 5. Februar um 10 Uhr im Gottesdienst mit Pfarrer Gerhard Pulla.

Weitere neun Kirchenräume werden danach von Februar bis Oktober 2017 von Menschen aus unterschiedlichen beruflichen Lebenswelten für jeweils rund vier Wochen gestaltet werden. Künstler, Werkstätten des Kreises Mettmann für Menschen mit Behinderung, ein Professor mit seinen Studenten und Mitarbeiter der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Ratingen sind die Akteure.

„Ich bin sehr darauf gespannt, wie die Kirchenräume im Hinblick auf eine sich verändernde Kirche gestaltet werden. Die bisherigen Planungen begeistern mich schon jetzt. Die positive Resonanz aus unseren Gemeinden zeigt, dass dieses Projekt genau das Anliegen des Reformationsjahres trifft, nämlich sich als Kirche heute neu in Frage stellen zu lassen,“ Pfarrer Frank Weber, Superintendent des Kirchenkreises Düsseldorf-Mettmann.   

Alle Details sind auf der Internetseite des Kirchenkreises Düsseldorf-Mettmann zu finden

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.