Auftanken bei der Sparkasse

Werbung

Hiden/Ratingen/Velbert. Elektromobilität ermöglicht eine CO2-freie Fortbewegung und könnte somit zu einer Verbesserung der Luftqualität beitragen. Im Straßenverkehr bilden elektronisch betriebene Fahrzeuge allerdings (noch) eine kleine Minderheit. Eine Voraussetzung dafür, dass der Anteil an E-Fahrzeugen wächst, ist ein Ausbau der Infrastruktur. Die Sparkasse HRV möchte in ihrem Geschäftsgebiet zu dieser Entwicklung beitragen. Sie hat deshalb an ihren Hauptfilialen in Ratingen und Velbert je zwei Ladesäulen installieren lassen, die jetzt in Betrieb genommen worden sind.

Die „E-Tankstellen“ befinden sich in den Tiefgaragen der beiden Sparkassen-Hauptfilialen und stehen jedermann während der Öffnungszeiten der Tiefgaragen kostenlos zur Verfügung. Aber auch die Sparkasse selbst wird das neue Angebot nutzen: Zu ihrem Fuhrpark gehören seit kurzem zwei Elektro-Smarts, die von Beraterinnen und Beratern für Dienstfahrten reserviert werden können. Carsten Schulz, Firmenkundenbetreuer in der Sparkasse, berät oft seine Kunden direkt vor Ort in deren Betrieben. Dass er jetzt die Möglichkeit hat, CO2-frei dorthin fahren zu können, freut ihn sehr: „Ich nutze die E-Smarts, wann immer es geht. Für mich ist das eine tolle Möglichkeit, wirklich etwas zur Entlastung der Umwelt beitragen zu können.“

Foto: privat

Werbung