Auffahrunfall mit vier Autos

Werbung

Heiligenhaus/Ratingen. Bereits am Dienstagabend, 26. November, kam es auf der Höseler Straße in Heiligenhaus zu einem Auffahrunfall an dem gleich vier Fahrzeuge beteiligt waren, darunter ein Autofahrer aus dem benachbarten Ratingen. Ein Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

Gegen 18:40 Uhr fuhr ein 66-jähriger Ratinger mit seinem Volvo V70 die Höseler Straße in Richtung Heiligenhaus-Zentrum. Vor der Einmündung zur Selbecker Straße übersah er den vor ihm verkehrsbedingt an einer Ampel wartenden Opel Vectra eines 28-jährigen Heiligenhausers. Er fuhr auf den Opel Vectra auf und schob diesen auf einen vor dem wartenden Seat Arosa eines 23-Jährigen. Der Seat Arosa wurde durch die Wucht des Aufpralls ebenfalls nach vorne geschoben und berührte einen ebenfalls an der Ampel wartenden BMW 118i am Heck.

Sowohl der Volvo als auch der Opel Vectra wurden bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Fahrer des Seat Arosa wurde durch den Zusammenstoß verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Gesamtsachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

Foto: Polizei

Werbung