Auch 2021 keine Breitscheider Nacht

Werbung

Breitscheid. Der TuS Breitscheid hat die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz der vergangenen Woche analysiert. Das Orga-Team der Breitscheider Nacht ist dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Laufveranstaltung auch in diesem Jahr wegen der Coronapandemie nicht durchgeführt werden kann.

„Wir haben uns das Ergebnis im Team genau angesehen und alle auf dieser Basis möglichen Szenarien für unsere Breitscheider Nacht durchgespielt“, seufzt Bernd Krayer, beim TuS Breitscheid für die Lauf- und Leichtathletikabteilung verantwortlich. „Am Ende aber stand für uns leider fest, dass es nach der Absage im letzten Jahr auch 2021 keine Breitscheider Nacht geben kann.“

Entscheidend dabei war neben der fehlenden Planungssicherheit auch die Rücksichtnahme auf die Gesundheit der Teilnehmer und der Helfer. Auch die derzeit oft genutzte Alternative einer virtuellen Veranstaltung wurde ausgelotet. Dazu die Leiterin des Orga-Teams, Chantal Gobrecht: „Die Breitscheider Nacht ist nicht nur Laufveranstaltung, sondern ein Stadteilfest für Groß und Klein, für Teilnehmer und Bürger.“ Das alles und die damit verbundene tolle Stimmung lässt sich virtuell nicht simulieren. Deshalb wird es auch keine virtuelle Veranstaltung geben.

Nach zwei Absagen nacheinander hoffen die Organisatoren, im nächsten Jahr wieder eine Breitscheider Nacht durchführen zu können.

Werbung