Arbeitskreis Grundschulen bietet Infoabend

Werbung

Lintorf. „Vom Kindergartenkind zum Schulkind“ lautete das Motto des Vortrags für Eltern von zukünftigen Schulkindern. Zu diesem informativen Vortrag hatte der Arbeitskreis aller Lintorfer Grundschulen und Kindertagesstätten in den Pfarrsaal von St. Johannes eingeladen. Über 50 Eltern waren dieser Einladung gefolgt. Diplom-Sozialpädagoge in der Schuleingangsphase Jan Schulz, der in der Heinrich-Schmitz-Grundschule tätig ist, führte durch den Abend.

Was braucht mein Kind damit es schulfähig ist? Wie meistern wir den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule? Waren die Eingangsfragen, die Schulz an die Teilnehmer stellte.

Zu den Basisfähigkeiten der neuen Grundschüler gehören unter anderen alleiniger Toilettengang, Schuhe binden oder Blätter einheften. Aber auch motorische Fähigkeiten, wie seinen Stift richtig zu halten oder mit einer Schere zu schneiden, sind wichtige Punkte im zukünftigen Schulleben, erklärte Schulz. Den Eltern wurde zudem vermittelt, wie sie jetzt schon ihren Kindern helfen können, damit der Schulanfang gut funktioniert.

Im Anschluss an den Vortrag kam eine lebhafte Diskussion unter den Eltern auf und die anwesenden Schulleiterinnen und Schulz konnten viele Fragen beantworten.

Britta Brockmann, Leiterin der Heinrich-Schmitz-Schule, war von der Premieren-Veranstaltung sehr angetan und freute sich, viele bekannte Gesichter begrüßen zu können. „Wir haben diesen Infoabend bewusst nach den Schul-Anmeldeterminen gesetzt, damit die Eltern unbeschwert teilnehmen können“, erklärte Brockmann.

Die nächste gemeinsame Aktion der Lintorfer Grundschulen findet bereits am 9. November statt, wenn der St. Martinszug durch Lintorf zieht. 

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.