Anwohner fragen: Wo darf ich parken?

Werbung

Lintorf. Anwohner der Waldseesiedlung beklagen sich über den Einsatz des Ordnungsdienstes. Die städtischen Mitarbeiter haben zuletzt häufig kontrolliert und „Knöllchen“ für verbotswidriges Parken auf Gehwegen ausgestellt.

„Die Beschwerde richtet sich nicht gegen den Einsatz des Ordnungsdienstes und auch nicht gegen die vermutlich zurecht ergangenen Bußgeldbescheide „, sagt Oliver Thrun, Lintorfer CDU-Vorsitzender. Vielmehr seien die Anwohner verunsichert, welche der seit Jahrzehnten als Parkflächen genutzten Bereiche denn tatsächlich als solche genutzt werden dürften.

„Auf befestigten Flächen entlang der Grundstücke parkende Fahrzeuge wurden bemängelt“, so Thrun. Fahrzeuge in der gleichen Straße in unmittelbarer Nachbarschaft und gleicher Parksituation, aber in unbefestigten Bereichen wie Kies- oder Schotterbeet, hätten kein „Knöllchen“ bekommen.

Die CDU hat nun in einem Antrag die Verwaltung beauftragt zu prüfen und in einer Vorlage im Bezirksausschuss darzustellen, wo denn nun Autos geparkt werden dürfen. Wenn nötig, so die CDU, sollen diese Flächen mit Schildern kenntlich gemacht werden.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Werbung