„Andreas-Hofer“ beim Kinderkarneval

Werbung

Lintorf. Es war ein verrückter Karnevalssonntag. Das Wetter spielte einfach verrückt. Sonne, Regen, Hagel: alles war dabei. Trotzdem zog es viele Jecken zum Kinderkarnevalszug. Auch das Andreas-Hofer-Korps hatte sich an gewohnter Stelle am Konrad-Adenauer-Platz mit einem Getränkewagen beteiligt. Viele Schützen, Freunde und Bekannte des Korps schauten vorbei, um bei ausgelassener Stimmung und guter Karnevalsmusik gemeinsam zu feiern. Das Wetter sorgte schließlich dafür, dass alle etwas näher zusammengerückt sind.

Zum Höhepunkt des Tages hatte Petrus jedoch Erbarmen mit den Jecken und den Schützen vom Andreas-Hofer-Korps. Zumindest während des Zuges hielt das Wetter und alle konnten den Zug genießen. Vor allem die Kinder, die bereits den ganzen Vormittag auf den Umzug hin gefiebert hatten, hatten viel Freude und man konnte viele leuchtende Augen sehen. Kräftig wurde am Straßenrand Helau gerufen, um die begehrten Kamelle zu bekommen.

Nachdem der letzte Wagen vorbei gezogen war, beseitigten die Schützen des Andreas-Hofer-Korps das Chaos.

Das Andreas-Hofer-Korps ist eine von elf Formationen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.