Am Brand: Zugang zum Garten versperrt

Werbung

Lintorf. Die Häuser der Edmund-Wellenstein-Straße 2 bis 8 in der Reihenhaussiedlung „Am Brand“ wurden mit einem Zugangsweg zu den Gärten geplant und gebaut. Der kleine Stichweg führt vom “Am Brand” hinter den Gärten vorbei. Leider ist er für die Anwohner nur eingeschränkt nutzbar. Der Weg endet unmittelbar an Parkbuchten. Wenn auf dem Parkplatz vor dem Weg ein Auto steht, können die Anwohner nicht mehr auf den Weg gelangen.

Detlev Czoske, Ratsmitglied der Bürger-Union Ratingen (BU), meint: “Dies ist so sicherlich bei der Planung nicht bedacht, geschweige denn gewollt gewesen.” Hier handele es sich schlicht um einen Planungsfehler.

Die Anwohner hatten sich mit ihrem Anliegen an das Ratsmitglied gewandt. Sie müssen mit ihren Rasenmähern, Schubkarren, Gartengeräten und ihrem Gartenabfall durchs eigene Wohnzimmer, wenn Nachbarn den Parkplatz nutzen.

Die BU fragt Bürgermeister Klaus Pesch, ob der eine Parkplatz kurzfristig schraffiert werden könnte. Dann fiele zwar ein Parkplatz weg, aber der Zugang zu den Gärten sei jederzeit ungehindert möglich.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.