Altmanns „Gebrauchsanweisung für das Leben“

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 23. März, 20 Uhr liest im Ratinger Tragödchen, Grütstraße 3-7, der Bestseller-Autor und Reisereporter Andreas Altmann aus seinem im März erschienenen Buch „Gebrauchsanweisung für das Leben“.

Andreas Altmann arbeitete unter anderen als Privatchauffeur, Anlageberater, Buchclubvertreter, Parkwächter und Schauspieler, bevor er endlich das fand, was er wirklich machen wollte: die Welt bereisen und als Reporter darüber schreiben. Heute zählt er zu den bekanntesten deutschen Reiseautoren und wurde mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis und dem Seume-Literaturpreis ausgezeichnet. Seine Autobiografie „Das Scheißleben  meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“ stand monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Das Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt und war Vorlage zu einem Theaterstück. Zuletzt erschienen von ihm der Bestseller „Gebrauchsanweisung für die Welt“ und „Frauen. Geschichten.“. Altmann lebt in Paris.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.