ALT: „Neulinge“ beim Marathon

Werbung

Lintorf. Beim Metro-Marathon in Düsseldorf wagten sich vom Angerland Lauftreff (ALT) Lintorf zwei Marathon-Neulinge auf die 42 Kilometer lange Strecke. Christof Müller und Silvia Bock liefen ihren ersten Marathon.

Für Müller war es ein unbeschreibliches Gefühl, die Ziellinie nach 4:34:45 Stunden zu überqueren. Bock orientierte sich konsequent an den Tempomachern für die Zielzeit von fünf Stunden. Ohne einen einzigen Einbruch lief sie die gesamte Strecke in gleichbleibendem Tempo durch. Nach 4:58:10 Stunden „schwebte“ sie als Zehnte ihrer Altersklasse ins Ziel. Während ihrer Trainingsvorbereitungen in den Gruppen vom Lauftreff konnten sich beide viele Tipps erfahrener Läufer für ihren ersten Marathon einholen.

Andrea Adam musste ihre Vorbereitung krankheitsbedingt etwas unterbrechen, hatte aber bereits am Start ein sehr gutes Gefühl. Geplant war eine Zeit von unter 3:40 Stunden, welche sie mit 3:31:34 Stunden deutlich unterbot. Sie lief – unterstützt von Martin Brandenburg – ein gleichbleibendes Tempo und kam sogar als Neunte ihrer Altersklasse ins Ziel.

Bei der erstmaligen Auflage des Halbmarathons konnte Markus Busch in einer sehr guten Zeit von 1:56:28 Stunden das Rennen beenden.

Alle vier Athleten des ALT freuten sich über die Unterstützung des Lauftreffs an der Strecke, sei es durch Anfeuern, Antreiben oder Getränke reichen.

Uwe Möchel blieb beim Marathon in Hamburg mit 3:55:15 unter der magischen Grenze von vier Stunden.

Alle Ergebnisse und weitere Information unter www.angerland-lauftreff.de

Foto: privat

Werbung