Allwetterbad: Eintrittskarte jetzt auch telefonisch

Werbung

Lintorf/Ratingen. Das aufgrund der Corona-Pandemie in den Ratinger Bädern eingeführte E-Ticketsystem wird kontinuierlich verbessert. Seit vergangenen Mittwoch können jetzt auch Kunden ohne Internetzugang über den telefonischen Ticketbuchungsservice ihr E-Ticket reservieren. Der telefonische Buchungsservice ist montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr unter der Rufnummer 02102 485-452 erreichbar.

Der Lintorfer hatte Anfang Juli berichtet, dass viele Ältere nicht schwimmen gehen können, weil sie kein Smartphone besitzen (Allwetterbad: Kartenverkauf seniorenunfreundlich?).

Ticketkäufer geben bei der telefonischen Buchung ihre persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum, Wohnanschrift sowie den gewünschten Besuchstag und das Zeitfenster an. Ist ein E-Ticket im gewünschten Zeitfenster verfügbar, wird das E-Ticket für den Kunden verbindlich reserviert. Er erhält dann einen Buchungscode, mit dem er sich an seinem Besuchstag vor Beginn des gebuchten Zeitfensters am Check-In anmeldet. Die Bezahlung erfolgt vor Ort an der dafür eingerichteten Kasse. Da die Tickets nicht übertragbar sind, werden die Kunden gebeten, sich mit ihrem amtlichen Lichtbildausweis auszuweisen. Um in den Eingangsbereichen Wartezeiten für die telefonisch eingebuchten Kunden zu vermeiden, bitten die Stadtwerke, vor Ort idealerweise kontaktlos mit EC-Karte zu zahlen.

Kunden, die ihr E-Ticket bereits online bezahlt haben, können das Bad über eine separat eingerichtete „fast lane“ betreten, damit ihnen durch den neuen Service keine Wartezeiten entstehen und aufeinandertreffende Besucherströme vermieden werden.

Neu ist auch, dass über den Online-Shop der Bäder ab sofort 10er-Karten, Jahreskarten und Saunamehrfachcoins gekauft werden können.

Werbung