Alkoholisiert gleich drei Unfälle verursacht

Werbung

Velbert. Am vergangenen Samstag gegen 21:50 Uhr verursachte ein 56-jähriger Velberter mit seinem Wagen insgesamt gleich drei Unfälle hintereinander. Dabei wurden zwei Personen schwer- und eine Person leicht verletzt.

Nach dem derzeitigen Stand polizeilicher Ermittlungen befuhr ein 56-jähriger Velberter mit seinem Peugeot bei rot in eine Kreuzung und blieb in der Mitte stehen. Ein Krefelder konnte an dem stehenden Wagen vorbeifahren, musste jedoch wenige Meter weiter an der nächsten Ampel warten. Während er wartete, fuhr der 56-Jährige mit seinem Wagen auf den Krefelder auf. Dabei wurde eine Fahrzeuginsassin des VW schwer- und ein Insasse leicht verletzt.

Dann setzte der Velberter zurück und fuhr gegen einen hinter ihm wartenden Ford. Bei diesem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Auch danach setzte der Velberter seine Fahrt fort. Er flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen ein geparktes Auto. Durch den Zusammenstoß schob er insgesamt drei Fahrzeuge zusammen. Dabei entstand erheblicher Sachschaden.

Der Peugeot überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Velberter wurde dabei schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Da Alkoholgeruch in der Atemluft des Velberters festgestellt wurde, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ermittlungen ergaben zudem, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Foto: Polizei

Werbung