Albrecht Dürer: Kunst steckt in der Natur

Werbung

Duisburg. Isabell Prieth erklärt in ihrem Vortrag am Montag, 21. November, um 18 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte anhand ausgewählter Arbeiten das Leben und Denken Albrecht Dürers anschaulich.Grenzenlose Neugierde und Perfektionismus waren zwei wesentliche Antriebe des vielleicht perfektesten deutschen Renaissancekünstlers, der ja nicht nur als Maler und Grafiker, sondern auch als Mathematiker und Kunsttheoretiker arbeitete. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt fünf Euro.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.