Aktionstag: TuS führt Ehrenamtler durchs Dorf

Werbung

Lintorf. Beim Aktionstag der Wirtschaft am vergangenen Freitag war der TuS 08 Lintorf zwei Mal aktiv: vormittags am Kopernikus-Gymnasium und nachmittags für die Hospizbewegung Ratingen. Beiratsmitglied Peter Mentzen und Vorstand Alexander Kraus führten 13 ehrenamtliche Helfer der Hospizbewegung auf den 90-minütigen historischen Rundgang durch Lintorf „3000 Schritte gehen“.

Gut aufgelegt führte hierbei der Lintorfer „Ureinwohner“ Peter Mentzen mit historischem Fachwissen und etlichen Anekdötchen die Teilnehmer durchs Dorf. Ob zum ehemaligen Lintorfer Rathaus, zur St. Anna Kirche, dem Haus Ulenbroich, dem Bürgershof, dem Mühlengut Helpenstein, Gut Porz, dem Friedrichskothen, ja selbst zur Gaststätte „Meck“, um hier nur einige Stationen des Rundganges aufzuzählen, hatte Mentzen die Historie parat.

Besonderes aus seiner eigenen Kindheit konnte er dann beim Halt an „seinem“ Beekerhof erzählen, denn hier war er schließlich aufgewachsen. Beim abschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken im historischen Haus „Am Merks“ erfuhren die Ehrenamtler der Ratinger Hospizbewegung durch den TuS-Vorstandsvorsitzenden Detlev Czoske noch einiges aus der beinahe 110-jährigen Geschichte des mittlerweile 3500 Mitglieder starken TuS 08 Lintorf, ehe sie sich dann zufrieden mit der durch Manfred Haufs verfassten Chronik zum 100-jährigen Bestehen des TuS unter dem Arm auf den Heimweg begaben.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.