Afrika: Lesung mit Lutz van Dijk

Werbung

Düsseldorf. Im VHS-Haus, Franklinstraße 41-43, findet am Montag, 24. Juni, 19 bis 20.30 Uhr eine Veranstaltung mit dem mehrfach preisgekrönten Autor Lutz van Dijk statt. Der deutsch-niederländische van Dijk, der unter anderem 2001 den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für sein Engagement für Menschenrechte und für den Kampf gegen jede Form von Diskriminierung erhielt, lebt in Kapstadt. Er wird sein Buch „Afrika – Geschichte eines bunten Kontinents. Neu erzählt mit afrikanischen Stimmen“ vorstellen und mit dem Publikum über die heutigen Sichtweisen auf diesen ältesten Kontinent, der als Wiege der Menschheit und Ort erster Hochkulturen gilt, sprechen.

Werbung