Addys Mercedes singt in der Philharmonie

Werbung

Essen. Die Kubanerin Addys Mercedes beeindruckt mit einer Musik aus ihrer Heimat, die durch ausgelassene Fröhlichkeit ebenso berührt wie durch tiefe Melancholie. Am Donnerstag, 10. November, um 20 Uhr steht die Sängerin, die seit langem in Essen lebt, zum ersten Mal auf der großen Bühne ihrer deutschen Wahlheimat: In der Philharmonie Essen stellt sie in der Reihe „Entertainment“ das Programm ihres aktuellen Albums „Extraña“ vor. Sie verbindet die Traditionen der Zuckerrohrinsel mit einem modernen Kuba, das sich auch für Pop, Swing und Blues öffnet. Begleitet wird die charmante Vokalistin, die zwischendurch auch selbst zu diversen Instrumenten greift, von ihrem kleinen, erfolgreichen Familienunternehmen – am Bass steht Lebensgefährte Cae Davis, die 16-jährige Tochter Lia spielt Geige, Tasteninstrumente und Perkussion, während der auch als Pop-Produzent bekannte „Adoptivonkel“ Pomez di Lorenzo an Gitarre, Okulele und Tres für flirrenden Saitenzauber sorgt.

Addys Mercedesʼ Debüt-Album „Mundo Nuevo“ (neue Welt) erschien 2001 und sorgte auf Anhieb für große Begeisterung. Die Künstlerin gab im ersten Jahr über 100 Konzerte in 16 Ländern, unter anderem mit Legenden wie Ringo Starr, Eric Clapton und Bob Geldof. Zum ersten Mal spielte sie dort ihre eigenen Lieder. Nach „Nomad“ (2003), „Addys“ (2012) und „Locomotora a Cuba“ (2014) ist „Extraña“, das Anfang September 2016 erschienen ist, nun das fünfte Album von Addys Mercedes.

Karten zum Einheitspreis von 28 Euro einschließlich Systemgebühr und Information sind erhältlich unter Telefon 0201/8122200 und www.philharmonie-essen.de.

Foto: Thissen/medialuna

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.