Absperrung seit Wochen offen

Werbung

Lintorf. Die Absperrungen zwischen Speckamp und Fritz-Windisch-Straße sollen verhindern, dass Autofahrer die Abkürzung über den schmalen Fußweg durch das Wohngebiet nutzen. Seit Wochen stehen aber beide Absperrgitter am Ende des Speckamps (im Hintergrund) und zur Fritz-Windisch-Straße (Vordergrund) hin offen. „Es ist erstaunlich, dass noch kein Autofahrer die Abkürzung nutzt“, erzählt ein Anwohner dem Lintorfer.

Tatsächlich wissen nur Fußgänger und Radfahrer aus der Siedlung an der Fritz-Windisch-Straße, dass der Weg frei ist. Vom Löken aus ist dies nicht zu erkennen.

Trotzdem sollte die Stadt die Absperrung bald wieder schließen. Die „offenen Tore“ reizen Rad- und Mofafahrer, schneller über den Weg zu fahren, als es für die Sicherheit der Anwohner sinnvoll ist.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.