Abgeordnete besprechen Verkehrsthemen

Werbung

Kreis Mettmann. Claudia Schlottmann,  Martin Sträßer und Christian Untrieser, CDU-Landtags-Abgeordnete aus dem Kreis Mettmann, besuchten gemeinsam mit ihrem ehemaligen Landtagskollegen und nunmehr Staatssekretär Jan Heinisch den Staatssekretär im Verkehrsministerium, Hendrik Schulte. Sie sprachen über Verkehrsthemen im Kreis. Themen waren vor allem der Ausbau der L239 durch das Schwarzbachtal, die Reaktivierung der Westbahn und der Ausbau des Hildener Kreuzes. Aber auch über die Radwegeplanung als Ausweichmöglichkeit für Pendler aus dem Umfeld des Ballungsraums Düsseldorf wurde diskutiert. 

„Dr. Schulte hat uns mitgeteilt, dass das Planfeststellungsverfahren für die L239 noch in diesem Jahr startet und dann innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein könnte“, teilen die Abgeordneten in einer gemeinsamen Erklärung nach dem Besuch mit. Das bedeute, dass Bewegung in den Ausbau dieser wichtigen Durchgangsstraße komme.

Bei der Reaktivierung der Westbahn als wichtige Verbindung von Lintorf nach Düsseldorf muss zunächst eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr erfolgen, bevor dringend benötigtes Geld vom Bund abgerufen werden könne, heißt es weiter. Auch liefen bereits Planungen für den Um- und Ausbau des Hildener Kreuzes.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.