Aalto-Theater: Vier Inseln des Tanzes

Werbung

Essen. Der tschechische Choreograf Jiří Kylián gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten der internationalen Tanzszene. Mit seiner klaren und humorvollen Bewegungssprache begeistert er seit Jahren das Publikum. Vier seiner Kreationen kamen in der vergangenen Spielzeit unter dem Titel „Archipel“ im Aalto-Theater zur Aufführung. Ab Donnerstag, 1. Dezember, 19:30 Uhr ist der mitreißende Ballettabend wieder zu erleben. Eröffnet wird er mit „Wings of wax“, einer poetischen Erforschung der menschlichen Beziehungen.

In „27’52“ – ein Stück, das genau 27 Minuten und 52 Sekunden lang ist – lässt Kylián die sechs Tänzer furios miteinander in Beziehung treten, bevor er das Stück mit einem wunderbaren Pas de deux beschließt. Von Mozarts Musik geprägt sind die Choreografien „Petite Mort“ und „Sechs Tänze“, die den zweiten Teil des Abends bilden. Der Titel „Petite Mort“ bezieht sich auf eine französische Umschreibung für den Orgasmus, also den kleinen Tod. Neben dieser konkreten Bedeutung schwingt hier für den Choreografen mit der Kürze des vollkommenen Moments immer auch die Endlichkeit des Lebens mit. Die Briefe Mozarts an seine Cousine, das „Bäsle“, haben Jiří Kylián zu „Sechs Tänze“ inspiriert. Mozart, so Kylián, habe das Leben in seiner Verrücktheit und Intensität verstanden, er habe erkannt, dass es nur die Generalprobe für etwas weitaus Größeres sei.

Entstanden zwischen 1986 und 2002 geben die vier Werke im „Archipel“ einen umfassenden Einblick in das Schaffen des renommierten Choreografen. Und die Besucher erwartet ein poetischer, humorvoller wie begeisternder Tanzabend.

Weitere Vorstellungen sind am 8. Dezember, 3. und 23. Februar, 20. April und 19. Mai, jeweils um 19:30 Uhr.

Karten zum Preis von 22 bis 55 Euro sind im Ticketcenter erhältlich, Telefon 0201/81 22200, tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.aalto-ballett-theater.de.

Foto: Bettina Stöß

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.