A524 wird grundhaft erneuert

Werbung

Duisburg/Lintorf. Am Freitag, 2. August, ab 17 Uhr beginnt die Autobahnniederlassung Krefeld auf der A524 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Rahm und dem Autobahndreieck Breitscheid eine Baustelle einzurichten. Geplant ist bis Herbst 2020 diese Strecke grundhaft zu erneuern.

Die A524 wird auf einer Länge von etwa vier Kilometer saniert. Das rund 40 Jahre alte Autobahnstück muss erneuert werden. Den rund 30.000 Fahrzeugen, die dort jeden Tag fahren, steht die Strecke weiterhin zur Verfügung.

In einem ersten Schritt wird  in beiden Fahrtrichtungen jeweils der linke Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr passiert die Baustelle über den rechten Fahrstreifen. Vor der eigentlichen Sanierung werden an vier Stellen sogenannte Mittelstreifenüberfahrten gebaut. Die sind notwendig um während der gesamten Bauzeit den Verkehr der einen Fahrtrichtung auf die Gegenfahrbahn überzuleiten und um den Anschluss Lintorf für den Verkehr offen zu halten. Somit steht dem Verkehr die eine Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Auf der gesperrten Richtungsfahrbahn kann in gesamter Breite gebaut werden.

Saniert werden auch die Aus- und Auffahrten der innerhalb dieser Strecke liegenden Anschlussstelle Lintorf. Hierfür werden Sperrungen an Wochenenden notwendig werden. Termine stehen noch nicht fest.

In diesem Abschnitt werden auch zehn Brücken saniert. Hier werden neben Betonsanierungen neue Abdichtungen und Schutzschichten aufgebracht. Auf den Straßen, die hier die Autobahn unterqueren, wird es für diese Arbeiten Einschränkungen geben. Die Autobahnniederlassung Krefeld investiert aus Bundesmittel in die grundhafte Erneuerung der A524 rund zehn Millionen Euro.

Werbung