A3: Auffahrunfall mit sechs Autos

Werbung

Ratingen. Am frühen Nachmittag des zweiten Weihnachtstages, 26. Dezember, kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen zu einem Auffahrunfall von sechs Autos. Dabei wurden sieben Personen verletzt. Eine Patientin musste in die Unfallklinik Duisburg gebracht werden.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe aus den verunglückten Autos auf.

Aufgrund der unklaren Meldungen wurde eine Vielzahl von Rettungsfahrzeugen und Notärzten zu diesem Einsatz auf die Autobahn gerufen, die nach detaillierten Erkundung der Einsatzstelle aber wieder abbestellt werden konnten.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache werden durch die Polizei durchgeführt.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr samt Führungsdiensten, die Freiwillige Feuerwehr aus Ratingen-Mitte, der Notarzt aus Ratingen, der leitende Notarzt des Kreises Mettmann, fünf Rettungswagen aus dem Rettungsdienstbereich Ratingen/Heiligenhaus und zwei weitere Notärzte aus Mettmann und Velbert.

Foto: Feuerwehr

Werbung