85-Jährige Opfer von Trickbetrügerinnen

Werbung

Hösel. Am Donnerstag, 2. Juli, haben zwei – vielleicht auch drei – bislang unbekannte Frauen eine 85 Jahre alte Frau um Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro gebracht. Dazu verschafften sich zwei unter einem Vorwand Zugang in die Wohnung der Seniorin. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Unterstützung durch sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 12:30 Uhr hatte die Höselerin gerade Müll aus ihrer Wohnung nach draußen gebracht, als sie auf dem Bürgersteig von einer ihr unbekannten Frau angesprochen wurde. Die Dame sagte ihr, sie sei auf der Suche nach einer Putzstelle. So verwickelte sie die Seniorin in ein Gespräch – mit der Folge, dass die 85-Jährige die Frau in ihre Wohnung bat. Kurz darauf kam noch eine zweite Frau hinzu, die sich als Tochter der vermeintlichen Arbeitssuchenden ausgab. Als die beiden wenig später die Wohnung verließen, stellte die 85-Jährige fest, dass ihr Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet worden war. Die Höselerin alarmierte die Polizei, welche bei einer sofort eingeleiteten Fahndung jedoch keine konkret tatverdächtigen Personen antreffen konnte.

Die beide Täterinnen waren 45 bis 48 Jahre alt, korpulent, hatten ein gepflegtes Erscheinungsbild, waren etwa 1,60 Meter groß. Eine hatte unter einem Kopftuch einen Dutt mit blonden Haaren und war stark geschminkt. Die andere hatte ein grünes Tuch über die Schultern gelegt und trug ein Kopftuch.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich auch noch eine dritte Person Zugang in die Wohnung der Höselerin verschafft hatte und sich in der Wohnung umgeschaut hat, während die beiden anderen Frauen die 85-Jährige in ein Gespräch verwickelt hatten. Konkrete Hinweise oder gar Beschreibungen dazu liegen der Polizei aber nicht vor.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit entgegen, Telefon 02102/9981-6210.

Werbung