53-Jährige bei Auffahrunfall schwer verletzt

Werbung

Ratingen-West. Am Donnerstagmittag, 11. August, wurde eine 53-jährige Ratingerin bei einem Auffahrunfall auf der Dieselstraße so schwer verletzt, dass sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Gegen 13:15 Uhr befuhr ein 46-jähriger Ratinger mit einem Sprinter die Dieselstraße aus Richtung Kaiserswerther Straße kommend. In Höhe der Hausnummer 39 missachtete er den vor ihm verkehrsbedingt haltenden VW Passat einer 53-Jährigen, die die Absicht hatte, nach rechts auf einen Parkplatz abzubiegen.

Der 46-Jährige fuhr, nach eigenen Angaben, nahezu ungebremst auf das Heck des VW Passat auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 53-jährige Ratingerin so schwer verletzt, dass sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Durch nachträglich alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen mussten ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn abgestreut werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtsachschaden auf mehrere tausend Euro.

Foto: Polizei