268 Seiten kompakte Ratinger Statistik

Werbung

Ratingen. Das Statistische Jahrbuch der Stadt Ratingen gibt es seit 25 Jahren. Die Anfragen von Bürgern, Institutionen und Vereinen nach verlässlichen Daten für die Stadt und ihre Stadtteile führten 1993 zur Herausgabe des ersten städtischen Jahrbuchs. Seitdem hat sich das Statistische Jahrbuch stetig weiterentwickelt. Das Datenangebot konnte im Laufe der Jahre kontinuierlich erweitert und der Lesekomfort durch die Aufnahme von thematischen Karten und farbigen Grafiken erhöht werden. So hat sich der Umfang gegenüber der Erstausgabe mehr als verdoppelt. Mit nunmehr 268 Seiten stellt das Statistische Jahrbuch die umfangreichste Veröffentlichung der kommunalen Statistikstelle dar. Die Palette statistischer Information umfasst dabei Angaben unter anderen zu Bevölkerung, Wohnen, Wirtschaft und Verkehr, Kultur und Bildung, Soziales, Finanzen und Wahlen.

So vermeldet des Jahrbuch für 2016, dass 752 Kinder geboren wurden. Damit setzte sich der Trend leicht steigender Geburtenahlen in den letzten drei Jahren weiter fort.

Zum 31. Dezember 2016 lebten 92.362 Einwohner in Ratingen. Die Einwohnerzahl hat sich somit gegenüber dem Berichtsjahr 1992 um 0,2 Prozent erhöht. Heute gibt 37,1 Prozent mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Ratingen als vor 25 Jahren. Jeder Fünfte der 39.189 Beschäftigten arbeitet in Teilzeit. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten die täglich nach Ratingen zur Arbeit fahren erreichte 16 mit 29.050 Einpendlern einen neuen Rekordwert. 

 

Das Statistische Jahrbuch ist als Druckversion für 20 Euro in der Statistikstelle, Stadionring 17, Zimmer 2.04, erhältlich.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.