250 Teilnehmer säubern Rhein in Kaiserswerth

Werbung

Kaiserswerth. Rund 250 Teilnehmer trafen sich am Samstag am Kaiserswerther Fähranleger. Sie haben entlang des Rheins in Richtung Lohausen und Wittlaer das Flussufer und die Auen abgesucht und Müll aufgesammelt. Rund 70 Säcke Unrat sind dabei zusammen gekommen.

„Das war eine sensationelle Beteiligung“, sagte Alexandra Stoffel für den Gesprächskreis Kaiserswerth. Das Stadtteilforum hat in diesem Jahr zum dritten Mal die am „Rhine Cleanup“ teilnehmenden Vereine, Institutionen und die vielen Einzelpersonen koordiniert. Mit etwa 135 Teilnehmern machten Schüler und Eltern der Internationalen Schule Düsseldorf ISD mehr als die Hälfte der Müllsammler in Kaiserswerth aus. Zu verlässlichen Unterstützern der Müllsammelaktion entlang des Rheins gehören auch das Kinderhaus Kaiserswerth, die Kreativitätsschule und das Aquilla Dance Team mit der KG Düsseldorfer Nordlichter. Auch der Judoclub Kaiserswerth hat sich am Aktionstag wieder stark beteiligt. Vereinschef Manfred Strassburger hatte die Hilfsmaterialien wie Handschuhe, Greifer und Müllsäcke vorab bei der Awista abgeholt und beim Rhine Cleanup am Samstag an die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen verteilt.

Mit dabei waren aber auch viele Privatpersonen und Mitarbeiter von Firmen, die sich für eine saubere Umwelt entlang des Rheins engagieren.

Weitere Information zum Stadtteilforum GK Kaiserswerth unter www.GK-Kaiserswerth.de

Foto: privat

Werbung