24-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt

Werbung

Lintorf. Am Sonntag, 30. Oktober, gegen 15 Uhr kam es an der Einmündung der Rehhecke in die Krummenweger Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem eine 24-jährige Ratinger Motorradfahrerin schwer verletzt wurde.

Nach Angaben der Beteiligten und der Zeugen befuhr eine 73-jährige Frau mit ihrem Peugeot die  Rehhecke. An der Einmündung stoppte sie an der Haltelinie und anschließend an der Sichtlinie, um einen von links kommenden Motorradfahrer passieren zu lassen. Dann wollte sie Richtung Lintorf auf die Krummenweger Straße einfahren. Hierbei übersah sie eine zweite Motorradfahrerin.

Die 24-jährige Motorradfahrerin bemerkte den Peugeot und machte eine Vollbremsung ein. Dabei stürzte sie, das Kraftrad kollidierte mit dem Peugeot. Durch die Wucht des Aufpralls prallte das Motorrad ab und schlidderte weiter über die Gegenfahrbahn an den Straßenrand. Die 24-Jährige rutschte ebenfalls über die Fahrbahn und blieb neben ihrem Motorrad liegen.

Die Ratingerin verletzte sich schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus nach Duisburg gebracht, in welchem sie stationär verblieb. Die Krummenweger Straße war wegen des Unfalls vorrübergehend gesperrt.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.