200 Musikschüler geben großes Konzert

Werbung

Ratingen. Darauf freuen sich alle Musizierende und die Zuhörer schon das ganze Jahr: Die Städtische Musikschule Ratingen veranstaltet am Sonntag, 29. September, um 16.30 Uhr in der Stadthalle, Schützenstraße 1, ihr alljährliches „Großes Musikschulkonzert“ unter der Mitwirkung ihrer vielen Ensembles, Orchester und Chöre. Der Eintritt ist frei.

Das Konzert ist die Triebfeder für einen schwungvollen Start in das gerade begonnene Schuljahr, denn die etwa 200 Mitwirkenden zeigen in kurzen Beiträgen, dass sie gut vorbereitet aus der Sommerpause gekommen sind. Das Konzertprogramm überzeugt auch in diesem Jahr mit Musik, die durch Vielfalt und jugendlichen Elan besticht.

Das Blockflötenensemble „Flauteenies“ wird mit humorvollen Tango-Arrangements beginnen und das Streicher-Vororchester gibt einen Einblick in die kreative Arbeit mit Musik, die die Leiterin Donja Djember mit den Kindern selber entwickelt hat. Ob frühbarocke Canzone oder Musical-Melodien – der Jugendchor bereichert das Programm mit viel stimmlicher Ausstrahlung, bevor das Jugendblasorchester mit „An Irish Rhapsody“ seinen Wettbewerbsbeitrag vom „Deutschen Musikfest“ vorträgt.

Nach der Pause stellt sich das neu gegründete Gitarren-Ensemble „NoName“ unter anderem mit einem Arrangement des Klassikers „Here comes the sun“ vor. Das Bläser-Vororchester hat ein Werk nach Motiven des „Forellenquintetts“ von Franz Schubert vorbereitet. Es folgt die NuCombo, die ihre Version des Chick Corea Titels „Spain“ vortragen wird, bevor schließlich das Jugendsinfonieorchester mit großem Klang die Ballettmusik zu „Rosamunde“, wiederum von Franz Schubert, sowie ein Musical-Medley aus der Walt Disney-Produktion „Aladdin“ zur Aufführung bringt.

Natürlich darf zu guter Letzt die Zugabe aller Beteiligten nicht fehlen: Auch in diesem Jahr spielen die Ratinger Musikschüler gemeinsam den Schlusschor der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven und laden damit das Publikum zum Mitsingen der „Europa-Hymne“ ein.

Werbung