182 Jahre Geschichte erleben

Werbung

Kaiserswerth. Die 182 Jahre alte Kaiserswerther Diakonie ist mit ihrem rund 50 Hektar großen Gelände ein geschichtsträchtiger Ort, wo es viel zu entdecken gibt. Am Samstag, 27. Oktober, nimmt die Fliedner-Kulturstiftung Besucher mit auf einen Rundgang durch die Historie und Gegenwart des diakonischen Unternehmens. Die Besucher folgen den Spuren von Theodor und Friederike Fliedner, die 1836 in Kaiserswerth das weltweit erste Diakonissen-Mutterhaus gründeten. Ein Besuch der 1903 errichteten Mutterhauskirche gehört ebenso zum Programm wie ein Abstecher in das Kaiserswerther Pflegemuseum, das einzige seiner Art in Deutschland. Dort wird unter anderem gezeigt, wie Theodor Fliedner die professionelle Krankenpflege entwickelte. Treffpunkt für die öffentliche Führung ist um 14 Uhr das Café Schuster am Klemensplatz 5. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: Diakonie

Werbung