180 iPads für Düsseldorfer Grundschulen

Werbung

Düsseldorf-Nord. Mit 180 neuen iPads können sechs Grundschulen im Düsseldorfer Norden ihren Schulunterricht jetzt zukunftsorientiert gestalten. Die Bezirksvertretung 5 und das Schulverwaltungsamt stellten für die Anschaffung 90.000 Euro zur Verfügung. Bezirksbürgermeister Stefan Golißa und Florian Dirszus, stellvertretender Leiter des Schulverwaltungsamtes, übergaben die Geräte jetzt den einzelnen Schulleitern aus Stockum, Kaiserswerth, Angermund, Lohausen und Wittlaer im Kaiserswerther Rathaus.

„Die zeitgemäße Ausbildung muss schon in der Grundschule beginnen“, sagt Bezirksbürgermeister Stefan Golißa. „Zukunftsorientierter Unterricht liegt uns dabei besonders am Herzen. Daher beschlossen wir schon Ende November letzten Jahres einstimmig, dass die modernen Geräte für die Grundschulen angeschafft werden.“

Florian Dirszus, stellvertretender Leiter des Schulverwaltungsamtes, verwies auf das Engagement in Bezug auf die technische Infrastruktur der Schulen: „Damit die iPads auch optimal genutzt werden können, müssen weitere Voraussetzungen geschaffen sein. Daher wollen wir bis Ende des Jahres alle 180 städtischen Schulstandorte mit flächendeckendem WLAN ausstatten. So sind wir für den Unterricht von Morgen gerüstet.“

Insgesamt erhalten die sechs Grundschulen 180 iPads, Beamer sowie je ein Apple TV-Gerät. Aber nicht nur neue Geräte wurden angeschafft, sondern auch 55 Geräte ausgetauscht. Nach mehr als fünf Jahren waren diese nicht mehr auf dem Stand der Technik.

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

Werbung