15 Verletzte bei Unfall mit zwei Straßenbahnen

Werbung

Düsseldorf. Am Montagvormittag kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Straßenbahnen. Dabei verletzten sich 15 Menschen, die der Rettungsdienst der Landeshauptstadt zur weiteren medizinischen Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportierte. Bei dem Unfall entgleiste eine Straßenbahn, die durch Spezialisten der Rheinbahn zurück ins Gleis gesetzt werden konnte. Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Polizei die Arbeit aufgenommen.

Montagvormittag wurde die Feuerwehr Düsseldorf um kurz nach 10 Uhr über einen Unfall zwischen zwei Straßenbahnen auf der Nordstraße informiert. Durch den Unfall waren insgesamt 19 Menschen betroffen, die durch Notfallsanitäter und Notärzte einer ersten medizinischen Begutachtung unterzogen wurden. Bei 15 Verletzten war eine weitere ärztliche Behandlung in einem Krankenhaus notwendig. Nachdem alle Fahrgäste die Straßenbahnen verlassen konnten und die Verletzten – bereits 70 Minuten nach dem Unfall – durch den Rettungsdienst der Landeshauptstadt in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden, setzten Spezialisten der Rheinbahn die entgleiste Bahn zurück ins Gleis.

Der hinzugezogene Notfallseelsorger betreute an der Einsatzstelle zwei Menschen. Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen. Der Großeinsatz, der rund 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, war nach gut zwei Stunden beendet