Kabarettabend mit Nessi Tausendschön

Werbung

Ratingen. Am Freitag, 6. März, 20 Uhr gastiert die Kabarettistin Nessi Tausendschön mit dem Programm „30 Jahre Zenit“ im Stadttheater, Europaring 9. Begleitet wird sie von ihrem Gitarristen William Mackenzie. Eintrittskarten für den Rang des Theaters gibt es für 16,50  Euro im Kulturamt, Minoritenstraße 2-6, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Reservierungen sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Seit 30 Jahren steht  Nessi Tausendschön nun schon auf der Bühnen und lässt dort nicht vertreiben. 30 Jahre mondän kultiviertes „Schabrackentum“, geschmeidige Groß-und Kleinkunst, Verblüffungstanz, melancholische Zerknirschungslyrik und schöne Musik. Wenn Nessi die Brüche des Lebens zelebriert, dann erwachen selbst die Seelenblinden aus der distanzierten Erstarrung, dann verwischen sich die Grenzen zwischen innerer, erinnerter seelischer Realität und äußerer leibhaftiger Gegenwart, zwischen Öffentlichkeit und Privatem, ja Intimem und kein Auge bleibt trocken. Kurz gesagt: Nessi hat als Kabarettistin eine Zunge wie eine Reitpeitsche, als Sängerin aber eine Stimme wie ein Engel.

Nessi Tausendschön ist eine echte Platzhirschin der deutschen Kleinkunstszene und man kennt sie aus Fernsehen und Radio, aus dem Satiregipfel oder als regelmäßige Gästin  bei „Ladies Night“ im WDR/ARD oder in „Die Anstalt“ im ZDF. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass 30 Jahre Bühnen-Dasein an Frau Tausendschön aber auch nicht spurlos vorüber gegangen sind: Sie ist Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises und des Salzburger Stiers. Diese Auszeichnungen mögen stellvertretend für die zahlreichen anderen Ehrungen stehen, mit der die Kulturindustrie das kabarettistische Naturereignis Nessi Tausendschön gewürdigt hat.

Foto: privat

Werbung