Wildpark Düsseldorf: Der Natur auf der Spur

Wildpark Düsseldorf: Der Natur auf der Spur

Grafenberg. Familien und Naturfreunde sollten sich den Sonntag, 17. September, vormerken. Dann steigt von 10 bis 18 Uhr im Grafenberger Wald das Wildparkfest. Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ sind alle herzlich eingeladen. Die Mitarbeiter des Gartenamtes haben für die Veranstaltung, die inzwischen zum zehnten Mal stattfindet, ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Mit vielfältigen Aktionen und interessanten Spielen zeigen Greenpeace, der Naturschutzbund, die Naturschutzjugend, der Bund für Umwelt und Naturschutz, der Waldkindergarten und die Kreisjägerschaft, wie erlebnisreich und spannend Natur sein kann.

Der Freundeskreis Wildpark Düsseldorf e.V. wartet mit Informationen zur neu geplanten Waldschule auf und stellt seine Projekte vor. Natürlich möchten die Mitglieder gerne weitere Freunde gewinnen und so die Entwicklung des Wildparks unterstützen.

Die Biologische Station Urdenbacher Kämpe wird in diesem Jahr das Projekt „Was(s)erleben“ vorstellen und Interessantes und Wissenswertes über Lebewesen im nassen Element berichten. Die Kompostberater der Awista GmbH geben praktische Tipps zur Anlage eines Kompostplatzes im Garten.

Mitarbeiter und Mitglieder des Freundeskreises des Aquazoos informieren über die unmittelbar bevorstehende Neueröffnung. Sie haben Wissenswertes zum Thema Tropenwälder im Gepäck.

Natur‑ und Waldpädagogen geben Einblicke in ihre Arbeit. Auch die Falkner vom Rheinischen Waldpädagogium sind dabei und ermöglichen, Uhu, Adler und Falke aus nächster Nähe zu erleben.

Das Figurentheater Pantao mit seinen Stelzenfiguren Baumgeist, Waldelf und Birkenfee darf beim Wildparkfest nicht fehlen.

Die Mitarbeiter der städtischen Forstabteilung informieren über die Pflege, den Schutz und den Erhalt des Stadtwaldes in Düsseldorf. Sie zeigen auch, wie aus einem Baumstamm Schritt für Schritt eine Waldbank hergestellt wird.

Spannend ist auch die Welt der Pilze: Experten werden wichtige Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger vorstellen und auch exemplarisch das Bestimmen der Pilze mit Hilfe eines Bestimmungsbuchs üben. Die Besucher werden erstaunt sein, welche Artenvielfalt es direkt vor der Haustür zu entdecken gibt.

Mitglieder des Sauerländischen Gebirgsvereins stellen den Wanderweg rund um Düsseldorf, der mit einem weißen „D“ auf dunklem Grund gekennzeichnet ist, vor. Der Förderkreis Industriepfad zeigt die Spuren von alten Ziegeleinen auf. Imker erklären Interessantes zum Bienenvolk.

Baumklettern, Bastelaktionen und Wollefilzen sprechen besonders die jüngeren Besucher des Festes an. Bei einer Kinderschminkaktion verwandeln Profis die Gesichter der Kinder in Schmetterling, Löwe oder Katze, während daneben Riesenseifenblasen für staunende Kinderaugen sorgen. Hüpfburg und Riesenraupe bieten zusätzliche Gelegenheiten, um sich richtig auszutoben. Ebenfalls an Kinder richtet sich die Wildpark‑Fragebogen‑Rallye. Dabei können sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden spielerisch die Natur und den Wildpark erforschen. Es winken zusätzlich attraktive Preise von Bestimmungsbüchern zu Flora und Fauna bis zum Naturführer.

Für das Essen und Trinken ist auch gesorgt: Es gibt Würstchen-, Eis‑, Kuchen‑ und Getränkestände. Die Besucher haben aber auch die Gelegenheit, am Lagerfeuer zu grillen.

Weitere Informationen zum Fest: https://www.duesseldorf.de/stadtgruen/wald/wildpark/wildparkfest.html