Wieder Führungen in Parks und Landschaften

Werbung

Düsseldorf. Auftakt zu einer neuen Staffel der „Führungen in Parks und Landschaften“ der Landeshauptstadt Düsseldorf: Mit einer Vorfrühlingsexkursion beginnt die bei Naturfreunden beliebte Reihe des Gartenamtes am Freitag, 22. Februar, 14 Uhr am Düsseldorfer Altrhein unter der Leitung von Biologin Regina Thebud-Lassak. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz am Baumberger Weg, der mit der Buslinie 788, Haltestelle Mühlenplatz, zu erreichen ist.

Parkanlagen, in denen Rundgänge angeboten werden, sind Hofgarten, Floragarten, Malkasten, Rheinpark, Eller und Garather Schlosspark, Nordpark, Schlosspark Mickeln und der Benrather Schlosspark. Geleitet werden die Exkursionen jeweils durch erfahrene Fachleute, die ihr Wissen gerne an die Teilnehmer der Touren weitergeben. Sie berichten von der Entstehungsgeschichte der Parkanlagen, über ihre historische Entwicklung bis in die heutige Zeit hinein und weisen nicht zuletzt auf viele interessante Details hin.

Sowohl botanisch als auch geschichtlich interessant sind die Führungen mit den Friedhofsleitern über die großen Düsseldorfer Friedhöfe: den Südfriedhof, die Friedhöfe Stoffeln und Eller sowie den Nordfriedhof. Bei den Führungen über den Friedhof Stoffeln können die Teilnehmer ergänzend auch das Krematorium besichtigen.

Die Revierförster berichten bei den Touren durch die verschiedenen Düsseldorfer Forstreviere über die Besonderheiten und die naturnahe Bewirtschaftung des Düsseldorfer Stadtwaldes.

Wissenswertes speziell über Pilze erfahren Teilnehmer bei Führungen über den Nordfriedhof, den Südfriedhof, den Aaper Wald, den Gerresheimer Wald und den Golfplatz Hubbelrath. Wer allerdings gleich das Spankörbchen mitbringen möchte, dem sei gesagt, dass es bei den pilzkundlichen Führungen nicht um die Sammlung von Esspilzen geht.

Besonders vielseitig ist das Exkursionsangebot in der freien Landschaft. Bei den vogelkundlichen Exkursionen in Urdenbach, Hubbelrath, Himmelgeist und auf dem Südfriedhof hören oder sehen die Teilnehmer vielleicht sogar einen Steinkauz, eine Nachtigall oder einen Pirol. Ein besonderer Höhepunkt ist die abendliche Fledermausexkursion im Volksgarten.

Auf die erstaunliche Artenvielfalt der Pflanzenwelt gehen die Leiter der Führungen zum Beispiel bei Wanderungen durch das Rotthäuser und Morper Bachtal, das Pillebachtal, die Urdenbacher Kämpe, den VHS-Biogarten sowie das Rheinvorland genauer ein. Für sportlich und naturkundlich begeisterte Teilnehmer gibt es Fahrradexkursionen im Düsseldorfer Süden.

Weitere Führungen der Staffel
Unter dem Motto „Schneeglöckchen, Krokusse und frühblühende Gehölze“ führt Biologin Regina Thebud-Lassak am Mittwoch, 13. März, 14 Uhr durch den Zoopark. Treffpunkt ist am Parkeingang an der Ecke Brehmstraße und Graf-Recke-Straße.

Elke Löpke von der Biologischen Station Haus Bürgel leitet die Exkursionsteilnehmer am Freitag, 15. März, 18 Uhr zu den Steinkäuzen in der Urdenbacher Kämpe. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Piels Loch in Urdenbach.

Eine Übersicht über alle Führungen bietet eine Broschüre, die im Rathaus, Marktplatz 2, im Gartenamt, Kaiserswerther Straße 390, und in den Bürgerbüros ausliegt.

Anmeldung erforderlich
Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen ist eine Anmeldung beim Gartenamt, Telefon 0211/8994800 oder gartenamt@duesseldorf.de, erforderlich. Pro Erwachsenem wird eine Gebühr von 2,50 Euro erhoben, Kinder bis 14 Jahren können kostenlos mit.

Lantz’scher Park in Lohausen (Foto: Von Johann H. Addicks aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0)

Werbung