Wer ist Anlieger der Speestraße?

Wer ist Anlieger der Speestraße?

Lintorf. Der Lintorfer.eu berichtete, dass die Speestraße ab kommenden Montag wegen der Sperrung der Krummenweger Straße nur noch für Anliegerverkehr freigegeben sein wird. Das hat in den sozialen Netzwerken zu heftigen Diskussionen geführt. Die Redaktion hat sich auf den einschlägigen Seiten im Netz versucht schlau zu machen. Ohne den Anspruch zu haben, rechtsverbindliche Aussagen machen zu können: Der Anliegerbegriff ist im Straßenverkehrsrecht doch ziemlich weit gefasst. So darf jeder, der in den Geschäften an der Speestraße einkaufen möchte, selbstverständlich die Straße befahren. Das gilt auch für den Freund, den ich besuchen will. Ob auch die Fahrt zu einem Altpapierbehälter dazu zählt, ist fraglich. Denn da könnten auch andere angefahren werden. 

Wer allerdings zum Beispiel zur Post möchte, darf die Speestraße nicht befahren. Denn die Post ist auch über die Duisburger oder Johann-Peter-Melchior-Straße erreichbar. Ob die Querung der Speestraße, also etwa vom Kreuzfeld zum Kohlendey, auch verboten ist, konnte die Redaktion nicht erfahren. Dafür noch der Hinweis: Die entsprechenden Vorschriften für Anliegerstraßen gelten auch für Radfahrer, es sei denn sie sind ausdrücklich vom Verbot ausgenommen.