Wecker der etwas anderen Art

Werbung

Lintorf. Sonntagmorgen, 6 Uhr. Es ist noch dunkel und es regnet. Doch die Spielleute des Tambourcorps Lintorf wecken ihren Schützenchef trotzdem mit einem Ständchen. Dann geht es weiter. Denn es sind noch viele Schützen zu wecken, damit sie pünktlich zum Frühstück im Festzelt kommen.

Andreas Preuß, Chef der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464, sagt: „Es ist eine schöne Tradition. Und es ist toll, dass unser Tambourcorps unter seinem neuen Chef Alexander Vogtmann diese aufrecht hält.“

Werbung