Wandertipps fürs Neanderland

Wandertipps fürs Neanderland

Kreis Mettmann. Idyllische Winkel entdecken und von der Natur lernen: Neanderland Tourismus empfiehlt in diesem Sommer wieder eine spannende Auswahl geführter Wanderungen im Kreis Mettmann. Zwischen Hügeln und Auen können die Wanderer mit fachkundiger Begleitung mehr über die Geschichte der Gegend, die Natur oder die eigene Gesundheit erfahren.  

Ob Tageswanderung oder unterhaltsamer Spaziergang: Für jeden ist etwas dabei. Bei der „Urtour“, einem Rundgang durch das Neandertal, erfahren kleine und große Wanderer von der Ur-Neandertalerin Ute Stöcker Wissenswertes und Heiteres über das Gebiet und seine frühzeitlichen Bewohner. Wer mehr über die Pflanzen- und Tierwelt wissen möchte, kann sich mit allen Sinnen auf die „Kräuterwanderung und Waldbegegnung“ von Astrid Walker oder den „Wildkräuter-Spaziergang“ auf dem Neanderland-Steig rund um den Natursteinhof von Marianne Radtke einlassen. Hier dreht sich alles um heimische Kräuter am Wegesrand.  

Beim „Coachingspaziergang“ mit Anja Hume verbringen Wanderfreunde eine bewusste Auszeit im Grünen. Mit natur- und bewegungsbezogenen Achtsamkeitsübungen gewinnen die Teilnehmer unterwegs innere Kraft und Ausgeglichenheit. Nicht zuletzt können Naturfreunde an Erlebniswanderungen durch die Urdenbacher Kämpe teilnehmen und von Auenerlebnisbegleitern mehr über das vielfältige Ökosystem des Naturschutzgebietes erfahren.  

Weitere Information, Anmeldungsmöglichkeiten und spannende Wandertipps unter www.neanderland.de/wandern und www.neanderlandsteig.de.

Erlebnisführung durch die Urdenbacher Kämpe (Foto: privat)