Vodafone: Weihnachten 30 Prozent mehr Daten im Netz

Vodafone: Weihnachten 30 Prozent mehr Daten im Netz

Düsseldorf. Im Mobilfunknetz von Vodafone wurde Weihnachten 2016 gesurft wie noch nie. Kunden des Düsseldorfer Telekommunikations-Anbieters haben ihre Smartphones deutlich häufiger genutzt als in den Vorjahren. Allein an Heiligabend rauschten mehr als 830 Millionen Megabyte Daten durchs Netz. Das sind umgerechnet mehr als drei Millionen fünfminütige Videos in HD-Qualität. Auch ganz klassisch telefoniert wurde mehr als noch vor einem Jahr – und das mit erneut verbesserter Sprachqualität. Von Heiligabend bis zum zweiten Weihnachtstag kamen fast 360 Millionen Gesprächsminuten zusammen. Für die bevorstehende Silvesternacht erwartet Vodafone neue Spitzenwerte in seinem Mobilfunknetz. Zum Jahreswechsel werden voraussichtlich mehr Anrufe und Daten durch das Netz rauschen als jemals zuvor.

Aber Achtung: Gerade bei den Silvesterpartys gilt es besonders auf das Smartphone aufzupassen. Erfahrungswerte zeigen, dass am 1. Januar viele Kunden bei Vodafone anrufen, um ihr Handy sperren zu lassen, das sie beim Feiern verloren haben.

Schon beim Jahreswechsel 2015/16 verzeichnete Vodafone in der Neujahrsnacht bis drei Uhr morgens einen Rekordwert. Im eigenen Mobilfunknetz wurden rund 28 Millionen Anrufe geführt. Das waren 60 Prozent mehr als an einem üblichen Werktag. Diese Rekordmarke dürfte in der diesjährigen Silvesternacht von Samstag auf Sonntag erneut übertroffen werden. Denn immer mehr Deutsche nutzen ein Smartphone, telefonieren mit Flatrate-Verträgen und teilen ihre Silvester-Erlebnisse per Foto oder Video in sozialen Netzwerken.