Vernissage für das Werk „Bankett Gruppe 2, 2018“

Werbung

Essen. Der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM lädt ein zur Vernissage für das Werk „Bankett Gruppe 2, 2018“ der Künstlerin Phung-Tien Phan am Sonntag, 11. November, 15 Uhr auf der Skulpturenwiese am Moltkeplatz. Neben der Künstlerin haben ihre Teilnahme an der Vernissage zugesagt Bürgermeister Franz-Josef Britz, Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain Anna Fricke, Kuratorin für Zeitgenössische Kunst am Museum Folkwang. Fricke wird in das Werk einführen. Das Werk wird bereits ab diesem Montag auf der Skulpturenwiese aufgebaut.

Als siebentes Werk der Reihe „Junge Kunst am Moltkeplatz“ hat die Essener Künstlerin Phung-Tien Phan für den Moltkeplatz ein Kunstwerk konzipiert, das sich von den überwiegend geraden, rechteckigen Linien der vorhandenen, permanent aufgestellten Skulpturen deutlich abhebt. In bewusstem Kontrast dazu erscheint ihre Installation eher spielerisch und leicht. Ihre acht biologisch anmutenden Formen erinnern an Käfer und Insekten. Der Großteil dieser Formen – oder Wesen – befindet sich innerhalb eines geschlossenen Zaunes, andere außerhalb. Die aus Beton geformten und auf Eames-Stuhlgestellen ruhenden Wesen sind unterschiedlich farbig gestaltet; der Zaun ist aus Holz und Polycarbonat geplant.

Umrahmt von riesigen, 100 Jahre alten Bäumen und nur einen Steinwurf entfernt von vielbefahrenen Verkehrswegen und markanten Gebäuden der Großstadt, scheint das Werk den Blick hinzulenken auf eine fast ländliche Idylle. Erst bei Annäherung und genauerem Hinschauen erweist sich diese als künstlich, als Ergebnis eines bewussten, verstörenden künstlerischen Eingriffs.

Phung-Tien Phan wurde 1983 in Essen geboren, ihre Eltern waren als Flüchtlinge in die Stadt gekommen. Sie hat an der Folkwang Universität der Künste Essen und an der Kunstakademie Düsseldorf studiert. Seit 2014 lebt und arbeitet sie in Essen und ist Mitglied des Essener Künstler-Kollektivs New Bretagne, das sich bis 2017 für ein gemeinnütziges Programm im Ausstellungsraum Belle Air engagierte und gegenwärtig eine Diskussionsreihe veranstaltet. 

Foto: privat

Werbung