Vermisst: Polizei bittet um Hilfe

Werbung

Ratingen/Kreis Mettmann. Die Polizei im Kreis Mettmann bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten Ratingerin Anette G. Die 54-Jährige wurde letztmalig gesehen, als sie ihre Wohnanschrift in Ratingen-Süd verließ und sich in ein Hotel in der Ratinger Innenstadt einmietete. Dort verliert sich am 5. Januar 2019 ihre Spur.

Sie hinterließ in ihrem Hotelzimmer jegliche persönlichen Gegenstände. Die Polizei kann nach derzeitigem Ermittlungsstand eine Eigengefährdung der Frau nicht ausschließen.

Umfangreiche und intensive Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Auffinden der Vermissten oder zu Hinweisen auf ihren Aufenthaltsort. Daher wendet sich die Polizei, auch auf besonderen Wunsch der besorgten Angehörigen, an die Öffentlichkeit.

Wer kann Hinweise geben zum Verbleib von Anette G.? Die Vermisste ist etwa 1,65 Meter groß, von kräftiger Statur (etwa 110 Kilo schwer), hat kurze, dunkelblonde oder braun gefärbte Haare. Eigentlich ist sie Brillenträgerin, hat ihre Brille jedoch nicht mit. Sie hat eine leichte Zahnlücke zwischen den oberen Schneidezähnen und war zuletzt bekleidet mit einem roten Anorak mit Kapuze.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.

Foto: Polizei

Werbung