Verkehrsunfall mit schwer Verletztem

Werbung

Breitscheid. Am Freitag, 7. Februar, gegen 16:15 Uhr kam es an der Hoffnung zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 42-jähriger Ratinger fuhr mit seinem Daihatsu die Straße An der Hoffnung in Richtung Kahlenbergsweg. In Höhe Hausnummer 111 ist ihm nach seinen Angaben ein blauer BMW mit Paderborner Kennzeichen entgegen gekommen, der teils auf seinem Fahrstreifen fuhr. Der Ratinger gab an, dass er nach rechts ausweichen musste und daraufhin mit einer Straßenlaterne kollidiert sei.

Während der Unfallaufnahme konnten die hinzugerufenen Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers feststellen. Dieser wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Duisburger Krankenhaus verbracht, wo er stationär aufgenommen werden musste. Weiterhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen, einen freiwilligen Atemalkoholvortest lehnte er zuvor ab.

Der nicht mehr fahrbereite Daihatsu musste abgeschleppt werden. Durch den Zusammenstoß wurde die Straßenlaterne stark beschädigt. Die Stadtwerke Ratingen wurden informiert und veranlassten eine sofortige Reparatur. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Zeugen die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ratingen zu melden, Telefon 02102/9981-6210.

Werbung