Uwe Muth holt Krakauer Straßentheater in den Pott

Uwe Muth holt Krakauer Straßentheater in den Pott

Recklinghausen. Er ist seit mehr als 20 Jahren mitverantwortlich für die „Hildener Jazztage“, war von 2008 bis 2013 Intendant der „Neanderland-Biennale“ und organisierte in diesem Jahr zum neunten Mal „Voices – das Festival der Stimmen“ in Ratingen: Uwe Muth ist Überzeugungstäter aus Leidenschaft. Jetzt ist es ihm gelungen, das im Kreis Mettmann bekannte polnische „Teatr KTO“ aus Krakau für eine neue Inszenierung zu verpflichten. Die Premiere ist für den 24. Mai 2018 auf dem Rathausplatz in Recklinghausen geplant.

„Ich freue mich sehr, dieses großartige Ensemble bei diesem renommierten Theaterfest wieder erleben zu dürfen“, so Muth. „Schon bei der neanderland-biennale begeisterte die Truppe das Publikum mit seinem authentischem Straßentheater auf höchstem Niveau. Alle Fans von KTO sind eingeladen nach Recklinghausen zu kommen.“

Möglich wurde das Engagement auch durch die langjährigen engen Kontakte von Uwe Muth zur Theaterszene in Polen. Maßgebliche Unterstützung erhielt er dabei von dem Kölner Regisseur, Theaterpädagogen und ehemaligen KTO-Schauspieler Michal Nocon.

Foto: Galicja