TVR: Leichtathletinnen siegen in Velbert

Werbung

Ratingen. Als Sieger kehrten die acht Leichtathletinnen des TV Ratingen am Sonntag aus Velbert zurück. Dort fand die Qualifikation des Kreises Bergisches Land für das Landesfinale um den U14-Cup (Jahrgänge 2003 und 2004) im September statt. Es galt im Team folgende Disziplinen zu absolvieren: Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen, Staffel, Ballwurf und 800 Meter. Pro Disziplin und Verein mussten je drei Athletinnen an den Start. Das Team des TV Ratingen war mit Johanna Averdung, Sara Concellón, Marlene Geis, Marie Göllner, Julia Holzmann, Fenja Kothe, Olivia Kreft und Isabelle Weber gut aufgestellt.

Beginnend mit den Hürden und gefolgt vom Weitsprung erkämpften sich die Ratinger Mädels schon mal einen komfortablen Vorsprung. Julia, Fenja und Marlene zeigten hervorragende Hürdenläufe.

Im Weitsprung gingen dann Julia, Fenja und Johanna an den Start. Mit einem unglaublichen und perfekten Sprung und einer Weite von 5,22m brachte Julia alle Anwesenden zum Staunen. „Bei diesem Sprung hat einfach alles gepasst“, lobte Martina Theisen. Mit dieser Weite hat sich Julia die zweite Stelle der deutschen Bestenliste erobert. Dies ist bereits die zweite Top Platzierung in der deutschen Bestenliste für den TV Ratingen in der Altersklasse W13. Fenja Kothe belegt im 100m Sprint ebenfalls die Nummer zwei. Johanna konnte im Weitsprung auch mit einer neuen persönlichen .Bestleistung überzeugen.

Beim Kugelstoßen sorgten Marlene mit 8,81m und Olivia mit 7,47m für den Ausbau des Vorsprungs. Marlene zeigte hierbei mit großem Abstand die weitesten Stöße im gesamten Teilnehmerfeld.

Dass sie auch schnell sprinten können, zeigten Marlene, Fenja, Julia und Johanna bei der 4x75m Staffel. Mit schnellen Beinen und guten Wechseln setzten sie sich auch hier auf Platz eins und holten wichtige Punkte.

Die zwei abschließenden Disziplinen gehörten nicht unbedingt zu den großen Stärken der Ratingerinnen. Erfreulich war hier der Ballwurf von Marie mit einer Weite von 33m. Bei den weiteren Resultaten schrumpfte der Vorsprung allmählich und so wurde es bei den 800m noch einmal eng. Marie, Sara und Isabelle kämpften sich tapfer durch diese so unbeliebte Disziplin und mussten sich aber den anderen Teilnehmern gegenüber geschlagen geben.

Am Ende reichte der Vorsprung und die Ratingerinnen siegten ganz knapp vor dem TSV Bayer 04 Leverkusen. Sie ziehen damit erneut in das Landesfinale im September in Rhede ein. Das ist ein toller Erfolg für die acht Mädchen.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.